The Art of Storytelling – Graffiti, Outsider-Kunst und unpopuläre Kultur


Vor ein paar Tagen habe ich mit Joe Crisafi über sein neues Projekt The Art of Storytelling gesprochen. Joe Crisafi: “The Art of Storytelling is a book series about graffiti, outsider art and unpopular culture. Their first book sub-titled Under the Influence is the culmination of two and a half years of interview and story gathering from some of the most monumental names in the underground. Featuring interviews with Estevan Oriol, Ricky Powell, Zephyr, Bas Rutten, Eli Gesner and a ton of others. (…) Everyone told us not to print any books because print is supposedly dead, but the response has been really good. I think there is still a lot of people that still enjoy print.” Ja wir lieben Gedrucktes, also fühlt euch frei, das Projekt zu unterstützen und bestellt jetzt das erste Buch.

Comments (0) | Share
Kategorie: Bücher

Studio On Fire



Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Buch vorstellen. Es ist eine Zusammenstellung der Arbeiten des Designstudios (und Druckerei) Studio On Fire von Ben Levitz. Das gleichnamige Buch ist im Gestalten Verlag erschienen und zeigt die vielen, kleinen und großen Kunstwerke von Studio On Fire. Dieses Buch ist ein wahrer Quell an Inspiration und lässt einen immer wieder staunen, wie Detailreich die Arbeiten Dank traditioneller Drucktechniken werden. Und wer einen Blick hinter die Kulissen von Studio On Fire werfen möchte, der kann das in diesem Video:

Video von gestalten tv.
Gestalten Verlag: Junge Grafikdesigner, Gestalter und Typografen entdecken traditionelle Drucktechniken wieder und nutzen diese, um ihren Arbeiten eine besondere handwerkliche Qualität zu verleihen. Studio On Fire, das ist Designstudio, Workshop und Druckerei in einem. Gegründet und geführt von Ben Levitz, zählt das in Minnesota ansässige Büro nicht nur zu den Vorreitern dieser aktuellen Entwicklung, sondern wirkt zweifellos auch stilbildend hinsichtlich der Verschmelzung von aktueller und klassischer grafischer Druckgestaltung. Studio On Fire ist die logische Konsequenz aus Levitz’ lebenslanger Liebe zu allem, was mit Gestaltung, Druck und Papier zu tun hat. Seit Jugendtagen sammelt er leidenschaftlich Druckerpressen und lernte dabei die virtuose Beherrschung des mühevollen Gestaltungsprozesses mitsamt den aufwendigen Drucktechniken (Buchdruck, Siebdruck, Heißfolienprägungen, Blindprägungen u.v.m.). Die von Studio On Fire gefertigten Designs und Produkte sind von einem sagenhaften Detailreichtum und einer im wahrsten Sinne des Wortes greifbaren Sinnlichkeit, die auch eine beachtliche Liste von Kunden zu schätzen weiß. Das Buch versammelt neben den von Studio On Fire selbst entworfenen und gestalteten Druckarbeiten auch Produktionen, die von Designern, Künstlern, Agenturen, Privatkunden und Brands beauftragt wurden. Die präsentierten Formate reichen dabei von Plakaten, Postern, Büchern, Flyern und Foldern über Visitenkarten, Tapeten und die besondere Hochzeitseinladung bis hin zu bedruckten Kunstwerken aus Papier und zeigen eindrucksvoll, wie traditionelle Technik, Handwerk und aktuelle Gestaltung verschmelzen.

Comments (0) | Share
Kategorie: Bücher

Arabesque 2 – Graphic Design from the Arab World and Persia



Der Herbst ist da. Die Tage werden kürzer, der Wind rauer und die Temperaturen eisiger. Zeit es sich Zuhause auf dem Sofa gemütlich zu machen und sich endlich mal wieder in ein gutes Buch zu vertiefen. Hier mein Buchtipp: Arabesque 2, das im September diesen Jahres im Die Gestalten Verlag erschienen ist, entführt uns in die arabische und persiche Welt. Eindrucksvoll zeigt es, wie sich gestalterisch die kulturellen und modernen Einflüsse vermischen und sich zu einem ganz eigenen Stil vereinen.
Die Gestalten Verlag: “Arabesque 2 beschreibt diese gestalterische Emanzipation der arabischen und persischen Welt. Das Buch zeigt Beispiele zeitgenössischen Designs, die von der Reichhaltigkeit der visuellen Kultur dieser Regionen inspiriert und gleichzeitig innovativ und zukunftsweisend sind. Vor dem Hintergrund der Kalligrafie, die in der arabischen Welt eine bedeutende Rolle einnimmt, ist Typografie ein besonderer Schwerpunkt von Arabesque 2. Das Buch stellt eine Reihe arabischer und arabisch-inspirierter Schriften mit Anwendungsbeispielen vor. Daneben geben ausgewählte Design­-­ und Graffiti-Arbeiten Einblicke in den illustrativen Umgang mit Text. Hieraus ergeben sich unterschiedlichste Anknüpfungspunkte zu aktueller Street Art und freier Plakatgestaltung. Arabesque 2 zeigt Grafikdesigns, Logos, Editorial Designs und Illustrationen von jungen Gestaltern und Aktivisten aus arabischen Ländern und Persien. Die meisten Entwürfe stammen aus Ägypten, dem Iran, Saudi-Arabien, Jordanien, dem Libanon sowie Dubai. Doch unabhängig von Standort und Herkunft der Designer vereinen alle Beispiele auf eindrucksvolle Weise moderne Gestaltung mit dem traditionellen, auf Schriftzeichen basierenden arabischen Formenkanon.
 Das Vorwort stammt von John Martin, Mitbegründer der Art Dubai. Ergänzende Texte und Interviews beschreiben das Arbeitsumfeld der Gestalter. Die beiden Herausgeber von Arabesque 2, Ben Wittner und Sascha Thoma, runden das Buch mit vier Schriftfonts ab, die auf einer CD-ROM beigelegt sind.”

Comments (0) | Share
Kategorie: Bücher

Logos gestalten – Inspiration


Als Grafikdesigner ist einer der häufigsten Aufgaben, die Gestaltung eines Logos. Eine sehr umfangreiche und übersichtliche Sammlung verschiedener Logos findet man in dem Buch Symbol von Angus Hyland und Steven Bateman, herausgegeben vom Laurence King Verlag. Das Buch umfasst 1300 Symbole, die nach ihren optischen Merkmalen sortiert sind. Jedes Symbol ist mit Informationen zum Auftraggeber, zum Designer und zur Logo-Bedeutung bzw. Herkunft versehen. Zu ausgewählten Logos findet man auch ausführlichere Beschreibungen der Entwicklung.
Ich blättere immer wieder in diesem Buch, manchmal nur um eine der Entwicklungs-Geschichten, eines bekannteren Logos zu lesen, aber auch gerne mal zu Beginn eines neuen Projekts für Cohezion, um mich in kreative Stimmung zu bringen. Definitiv ein sehr empfehlenswertes Buch.
Zu den beiden Autoren: Angus Hyland hat Graphic Art and Design am Royal College of Art studiert. Seit 1998 ist er Partner bei Pentagram, London. Hyland hat bereits 5 Bücher veröffentlicht darunter auch das C/ID: Visual Identity and Branding for the Arts und The Picture Book: Contemporary Illustration. Steven Bateman freiberuflicher Schriftsteller, der bereits mit einigen der führenden britischen Design Agenturen zusammengearbeitet hat. Bateman schreibt regelmäßige Beiträge für das Grafik Magazin, Nico, Varoom und ISTD Condensed.

Comments Off | Share
Kategorie: Bücher
Top