Danke!


An dieser Stelle wollte ich einmal allen danken, die diesen Blog und meine Website überhaupt erst möglich gemacht haben: da wäre zu aller erst mal das Team von Mecksite, das mit einer unermüdlichen Geduld, alle gestalterischen Wünsche von mir eins zu eins umgesetzt hat. Ihr habt dafür gesorgt, dass alles genau so funktioniert wie ich es mir vorgestellt und erhofft hatte, vielen Dank dafür! Als nächstes möchte ich Geo danken, der immer mit hundertprozentiger Zuversicht, Unterstützung und vielen brillianten Ideen hinter mir steht, vielen Dank, dass Du so toll und einzigartig bist wie Du bist! Ganz besonders möchte ich Leti und George danken, ohne die kein einziger Tag dieser Arbeit möglich gewesen wäre: selbstlos halten sie mir jeden Tag den Rücken frei und verschaffen mir jede freie Minute, die ich meiner Arbeit widme: vielen Dank, dass ihr euch so unermüdlich und liebevoll um alles kümmert!

Comments (0) | Share
Kategorie: Cohezion
Tags:

Visitenkarten – born in the USA


Gesamtansicht der Visitenkarten

Wie ihr bereits wisst, hab ich das Design meiner Firma kräftig überarbeitet. Selbstverständlich mussten sich auch meine Visitenkarten einem Redesign unterziehen. Heute möchte ich euch das Ergebnis präsentieren und euch den Mann vorstellen, der dafür verantwortlich ist.

Meistens ist es doch so, das Spezialisten für einen Bereich Allen und Jedem helfen können, außer sich selbst. Genau so ist es mir ergangen, als ich vor einigen Wochen am Anfang stand. Nach vielen Stunden des Grübelns wurde mir klar, das ich meine Visitenkarten eigentlich sehr schlicht halten und lieber etwas die Form verändern wollte. Gesagt, getan. Ich entschied mich für ein sehr schmales Format. Da es mir dann aber fast ein bisschen zu schlicht erschien, die Visitenkarten ganz standardmäßig drucken zu lassen, suchte ich nach einer besonderen Lösung. Hochprägen kam in diesem Fall nicht in Frage, da es wenig mit meinem Design zu tun gehabt hätte. Mir kam die Idee, dickeres Papier zu verwenden und die Buchstaben einstanzen zu lassen, schließlich würde das auch gut zu meiner Typewriter-Schrift passen! Von meiner Idee absolut begeistert machte ich mich auf die Suche, aber mir wurde schnell klar, das sich das gar nicht so einfach gestaltete. Also dehnte ich meine Suche ein bisschen weiter aus und landete schließlich bei Evan Calkins.

Evan betreibt die Firma Hoban Cards mit sitz in Centralia Washington. Alle Karten sind handgedruckt auf einer 1902 Chandler and Price Letterpress. Das ergebnis ist wirklich einmalig, der Service gut und Evan sehr freundlich – also wenn ihr euch etwas Gutes tun wollt und lieber mal auf ein außergewöhnlicheres Design setzen möchtet, dann findet ihr hier die Kontaktdaten: www.hobancards.com oder www.hobanpress.com. Weltweite Lieferung ist selbstverständlich kein Problem. Und jetzt noch ein kleines Video, das Evan bei der Arbeit zeigt.

New School Hoban Press from DonVintage on Vimeo.

Vielen Dank Evan für die wunderschönen Visitenkarten!

Nahaufnahme der VorderseiteRückseite der Visitenkarte

 

Comments (0) | Share
Kategorie: Cohezion

TYPO London 2011


Vom 20. bis zum 22. Oktober findet zum ersten Mal die TYPO London statt. Der TYPO-Berlin-Ableger richtet sich an Kreative jeder Art. Die Design-Konferenz wird im Herzen Londons in der Logan Hall, University of London ausgerichtet.Unter den Sprechern befinden sich unter anderem der Künstler Laurence Weiner, Tom Uglow Creative Lead bei Google, Filmemacher Gary Hustwit, Erik Spiekermann von Edenspiekermann, Jeff Faulkner Creative Director bei Xbox, Michael Bierut Partner bei Pentagram und viele viele mehr. Es verspricht also sehr informativ zu werden. Der genaue Ablauf steht leider noch nicht fest. Mehr Informationen zur Veranstaltung und Tickets findet ihr auf der offiziellen Website  http://typolondon.com/.

Comments (0) | Share
Kategorie: Veranstaltung
Top